Wappen Schützenverein Hambühren e.V. Wappen

Vergnügen mit schönem Ambiente

Anja Mundt und Konrad Bolze sind die Sieger 2018 des Schießens der ehemaligen Majestäten beim Schützenverein Hambühren. Die Proklamation erfolgte nach dem Spanferkel-Essen beim diesjährigen Wintervergnügen im Schützenhaus am Bruchweg. Rund 100 Partygäste feierten eine rundum gelungene Party mit schönem Ambiente.

Beste der Besten
Die Sieger beim Bestenschießen: v.l. Jörg Lehne (2. Platz), Anja Mundt (1.Platz), Konrad Bolze (1. Platz), Maren Gremmel (2. Platz), Helmut Lorenz (3. Platz), Regina Mischok (3. Platz) und der stellvertetende Schießsportleiter Lars Schwerdtfeger.

 

Der 1. Vorsitzende des Schützenvereins, Jörg Lehne, eröffnete die Veranstaltung am 17.02.2018 mit einer launigen Ansprache und ein paar niedlichen Versprechern. Er nahm Menschen auf’s Korn, die im November ihren Lieblingsmonat sehen und andere, die im Mai nicht mehr wissen, wie es früher einmal war. Lehne bedankte sich besonders beim Festausschuss für die schöne Tischdekoration in dunkelrot, die Luftballons und Lichterketten. Da die Bestuhlung im Schützenhaus demnächst komplett erneuert werden soll, hätte jeder Anwesende gegen einen kleinen Obolus auch noch seinen Stuhl mitnehmen können.

Zu Essen gab es zwei Spanferkel von Sebastian und Michael Ibsch mit reichlich Beilagen am Buffet und leckerem Nachtisch von Renate Janßen. Die Gelegenheit für Grußworte nutzte der 2. stellvertretende Bürgermeister Andreas Ludwig. Er war das erste Mal in dieser Eigenschaft zum Schützenverein gekommen und hatte einen Umschlag für die Vereinskasse mitgebracht. Hubert Hellberg von der Schützengesellschaft Oldau überreichte Blumensträuße an Sandra Asmus und Thea Schäfer. Und Detlev Stöver von der Schützengesellschaft Neustadt-Altenhäusen von 1620 e.V. übergab die Blumen an Hannelore Quader und Regine Mischok. Eine kleine Überraschung hatten Maren Gremmel und Thea Schäfer vorbereitet, einen Dialog mit Zetteln ohne Worte.

Blumensträuße
Grußworte der SG Oldau durch den Vorsitzenden Hubert Helberg. Rechts der amtierende Hauptkönig Rainer Krüger mit seinem Adjudanten Kai Schneeberg (li.).

 

Danach proklamierte Schießsportleiter Guido Krebs die Sieger 2018 des Schießens der ehemaligen Majestäten. Beste der Damenbesten wurde Anja Mundt mit Gesamtteiler 500 vor Maren Gremmel (547) und Regina Mischok (719). Bei den Schützen hatte der älteste Teilnehmer die besten Schüsse abgegeben. Konrad Bolze wurde König der Könige mit Gesamtteiler 432,8 vor Jörg Lehne (460,5) und Helmut Lorenz (477,2).

2. Vorsitzender Jens-Martin Reimker rief dann die Majestäten und Gäste sowie alle anwesenden Vorstandsmitglieder zum Ehrentanz. Nach längerer Zeit wurde auch die Sektbar mal wieder geöffnet, und Sina servierte nicht nur Sekt sondern mixte auch Cocktails. Für Nachschub hinter der Biertheke sorgten Jürgen Griesel und Lena Gumprecht. Und Paul Koterwa by Deep Passion sorgte für abwechslungsreiche Stimmung auf der Tanzfläche. Meist live gesungen und mit Keyboard, abwechselnd auch bekannter Disco-Sound. Der Schlusskreis weit nach Mitternacht beendete eine rundum gelungene Party.

Tanzen Tanzen
Stimmung auf der Tanzfläche

 

Bildergalerie

 

Text: Matthias Reimker, Bilder: Hans-Jürgen Hemme

nach oben