Wappen Schützenverein Hambühren e.V. Wappen

Tolle Stimmung beim Wintervergnügen

Zum Wintervergnügen des Schützenvereins Hambühren fanden sich wieder zahlreiche Mitglieder und Gäste am 2. Wochenende im Februar im Schützenhaus am Bruchweg ein. In Abwesenheit von Schießsportleiter Guido Krebs proklamierte in diesem Jahr der Kommandeur Stefan Mönnich die neuen Besten der ehemaligen Majestäten. Dabei sicherten sich Hannelore Quader und Jens Mönnich die begehrten Trophäen der Sieger.

Besten der Besten
Die Sieger beim Bestenschießen: v.l. Kommandeur Stefan Mönnich, König der Könige Jens Mönnich, Birgit Meier-Reimker (Platz 3), Lars Schwerdtfeger (Platz 2), Beste der Damenbesten Hannelore Quader und Maren Gremmel (Platz 2).

Der 1. Vorsitzende Jörg Lehne begrüßte die anwesenden Gäste und Vereinsmitglieder und bemerkte dabei, dass das zurückliegende Jahr sehr schnell vorübergezogen sei. Er könne sich noch gut an das Wintervergnügen 2016 erinnern. Wie schon in den letzten Jahren, so bewies Lehne auch in diesem Jahr wieder seine humorvolle „Ader“ und trug ein paar lustige Geschichten vor. Im Anschluss bedankte er sich noch für die Bewirtung an Theke und Cocktailbar bei Thosten Lüders, Regina Mischok und Lisa Engler. Nun wünschte Lehne allen noch einen guten Appetit und eröffnete damit das von Fleischermeister Michael Ibsch hergerichtete Buffet „Schnitzelvariationen“. Nach Buergermeisterdem Essen überbrachten einige Gäste mit Ihren Grußworten noch Präsente. Der stellvertretende Bürgermeister Edmund Hoffmann hob in seinen Worten das Ehrenamt hervor und überreichte Old-Boy-Sprecher Konrad Bolze eine Flasche „Zielwasser“ für die Gemeinschaftsabende. Der Vize-König der SG Neustadt-Altenhäusen 1620 e.V., Werner Thierling, Spielmannszugspendete einen neuen Pokal. Die Kassiererin des Spielmannszuges Hambühren übergab an die Jugendleiterin Maren Gremmel eine Korb mit „Eisgutscheinen“ für die Jugend. Maren Gremmel und die stellvertretende Damenleiterin Birgit Meier-Reimker bekamen von der Abordnung der SG Oldau Blumensträuße überreicht.

Kommandeur Stefan Mönnich nahm dann die Proklamation der besten ehemaligen Majestäten vor. Mit einem Gesamtteiler von 296 errang Hannelore Quader in diesem Jahr die Trophäe für die Beste der Damenbesten. Den 2. Platz sicherte sich Vorjahressiegerin Maren Gremmel mit 474 Gesamtteiler vor Birgit Meier-Reimker (626). Jens Mönnich folgte seinen Bruder Stefan als König der Könige (349,5 Teiler) und konnte sich vor Lars Schwerdtfeger (477,3) und Jens Schäfer (513) die „Hirsch-Trophäe“ sichern. Die anschließenden Ehrentänze eröffneten dann die Sekt- und Cocktailbar. Für ausgelassene Stimmung sorgte Timo Nerbas mit seiner Musikauswahl. Bis tief in die Nacht wurde nun gefeiert und getanzt.

 

Bildergalerie

 

Text: Hans-Jürgen Hemme, Bilder: Hans-Jürgen Hemme

nach oben