Wappen Schützenverein Hambühren e.V. Wappen

Der Schützenverein Hambühren stellt sich vor:

Unser Verein wurde 1920 von Mitgliedern der Hambührener Bürgerwehr gegründet, die zum Schutze des persönlichen Eigentums der Dorfbewohner in der damaligen Zeit vonnöten war. Heute, 80 Jahre später, ist daraus eine moderne Gesellschaft geworden, der Mitglieder zwischen 6 und 90 Jahren angehören. Unser Bestätigungsfeld ist der Schießsport. Dabei üben wir verantwortungsvollen Umgang mit Sportwaffen und messen unser Können ausschließlich vor der Pappscheibe. Unser Ziel ist, ins Schwarze zu treffen. Weiterhin haben wir uns der Jugendförderung verschrieben. Kinder ab 6 Jahren können bei uns mit dem Lichtpunktgewehr oder der Armbrust schießen. Erst ab 12 Jahren dürfen sie das Luftgewehr ausprobieren. Der Schützenverein Hambühren ist ein gemeinnütziger Verein mit niedrigen Beiträgen und Familienkomponente. Neben den wöchentlichen Übungsabenden veranstalteten wir alljährlich zahlreiche Feste und Aktivitäten, auch zusammen mit anderen Hambührener Vereinen. Als Hambührener in Hambühren möchten wir die Zukunft unseres Ortes aktiv mitgestalten. Haben auch Sie Interesse an der aktiven oder passiven Mitgestaltung? Dann werden Sie  Mitglied einer starken Gemeinschaft in Ihrer neuen Heimat. Schauen Sie doch einfach mal an den Übungsabenden im Schützenhaus am Bruchweg in Hambühren 1 vorbei, oder rufen Sie an.

Neubau

Schießsport und Geselligkeit...

… hat sich der Schützenverein Hambühren auf die Fahne geschrieben. Und diese Vereinsfahne gibt es wirklich. Sie wird aufbewahrt in einem Schrank im Schützenhaus am Bruchweg in Hambühren I. Dort wird auch der Schießsport betrieben, mit Luftdruckwaffen, Kleinkaliber und Sportpistole. Die Jüngsten dürfen mit der Armbrust und dem Lichtpunktgewehr schießen. Wer gute Ergebnisse erzielen will, muss jede Woche konzentriert üben. Die Besten schaffen es bis zur Teilnahme an der Landesmeisterschaft des Niedersächsischen Sportschützenverandes.

Neben der sportlichen Betätigung gibt es im Vereinsleben auch viel Frohsinn und Geselligkeit. Höhepunkt des Jahreskalenders ist das alljährliche Schützenfest eine Woche nach Pfingsten mit Straßenumzügen in Uniform, Tanz im Festzelt und dem Ausschießen des Schützenkönigs. Weitere Veranstaltungen sind das Wintervergnügen im Februar und das Wurstessen nach dem Schweinepreisschießen im Oktober.

Schützenfest

Alle Generationen haben im Vereinsleben ihren Platz, von der „Zwergenriege“ bis zu den „Old Boys“. Dabei gelten niedrige Beiträge mit Familienkomponente. An der Spitze der Hambührener Schützen steht seit 2006 der Vereinsvorsitzende Jörg Lehne. „Wichtig ist es, die Waage zu halten zwischen dem, was verändert werden muss und dem, was uns als liebgewonnene Tradition wichtig ist“, so Lehne während des Schützenfestes 2010.

nach oben